Download Problemorientierter Geschichtsunterricht. Definition und by Tobias Hahn PDF

By Tobias Hahn

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte - Didaktik, notice: 1,3, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Historisches Seminar), Veranstaltung: Einführung in die Geschichtsdidaktik, nine Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die Geschichtsdidaktik stellt sich heute als eine wissenschaftliche Disziplin dar, die zum einen über Bildungs- und Selbstbildungsprozesse, zum anderen über geschichtliche Lehr- und Lernprozesse nachdenkt. Sie thematisiert somit die Entstehung, Beschaffenheit, Funktion und Beeinflussung von Geschichtsbewusstsein im gesellschaftlichen und historischen Zusammenhang.
Diese moderne Geschichtsdidaktik fragt in ihrer historischen Reflexion nicht mehr ausschließlich nach Geschichtsunterricht und Theorien, die sich explizit auf den Unterricht konzentrieren. Sie ist an einem vernünftigen fach- und subjektgerechten Geschichtsunterricht, einer begründbaren Theorie der Geschichtsdidaktik und an einer Zusammenarbeit von Geschichtswissenschaft, Historik und Geschichtsdidaktik interessiert.
Viele der großen geschichtsdidaktischen Ansätze der siebziger Jahre haben den Schritt von der theoretischen Grundlegung hin zur Praxis nicht bewältigt.
Der problemorientierte Geschichtsunterricht, der trotz seines Theoriegehalts und wahrscheinlich wegen seiner Praxisnähe, nicht zu den maßgeblichen Ansätzen gezählt wurde, ist seit seiner Vorstellung 1975 kontinuierlich weiterentwickelt und ausgebaut wurden.
Die folgende Hausarbeit soll das Grundkonzept des problemorientierten Geschichtsunterricht darstellen und sich mit der Frage beschäftigen, in welcher Hinsicht, das Modell des problemorientierten Geschichtsunterrichts den Schulunterricht bereichern kann. Hierzu bedarf es zunächst einer Klärung des Modells des problemorientierten Geschichtsunterrichts. Danach soll anhand von konkreten Beispielen das Modell des problemorientierten Geschichtsunterrichts auf den Schulunterricht bezogen werden. Da sich vorwiegend auf das Modell Uwe Uffelmanns bezogen wird, dienen seine Werke als Literaturbasis.
Seine Schriften „Neuen Beiträge zum problemorientieren Geschichtsunterricht“ und „Problemorientierter Geschichtsunterricht – Grundlegung und Konkretion“ bilden den Mittelpunkt. Aber auch Joachim Rohlfes „Geschichte und ihre Didaktik“ , Hans Heumanns „Problemorientierter Geschichtsunterricht“ , Gerold Niemetz „Lexikon für den Geschichtsunterricht“ und das „Handbuch der Geschichtsdidaktik“ finden in der vorliegenden Hausarbeit ihre Verwendung.

Show description

Read more

Download Nineteenth-Century Ireland (New Gill History of Ireland 5): by D. George Boyce PDF

By D. George Boyce

The elusive look for balance is the topic of Professor D. George Boyce’s Nineteenth-Century Ireland, the 5th within the New Gill heritage of Ireland series.

Nineteenth-century eire begun and resulted in armed insurrection. The bloody insurrections of 1798 have been the proximate purposes for the passing of the Act of Union years later. The ‘long 19th century’ lasted till 1922, during which the associations of recent eire have been in position opposed to a history of the nice warfare, the Ulster uprising and the armed rebellion of the nationalist eire. The desire used to be that, in an imperial constitution, the ethnic, spiritual and nationwide alterations of the population of eire should be reconciled and eradicated.

Nationalist eire mobilised a mass democratic move lower than Daniel O’Connell to safe Catholic Emancipation earlier than seeing its international reworked via the social cataclysm of the nice Irish Potato Famine. even as, the Protestant north-east of Ulster used to be feeling the 1st advantages of the commercial Revolution. even though post-Famine eire modernised swiftly, in basic terms the north-east had a latest financial system. the aggregate of Protestantism and production built-in into the larger uk and gave a brand new twist to the conventional Irish Protestant hostility to Catholic political calls for. in the house rule interval from the Eighties to 1914, the possibility of partition moved from being nearly unthinkable to being virtually inevitable.

Nineteenth-century eire collapsed within the numerous wars and rebellions of 1912–22. Like many different components of Europe than and because, it had proved that an imperial superstructure can comprise household ethnic rivalries, yet can't constantly get rid of them.

Nineteenth-Century Ireland: desk of Contents

    Introduction

  1. The Union: Prelude and Aftermath, 1798–1808
  2. The Catholic query and Protestant solutions, 1808–29
  3. Testing the Union, 1830–45
  4. The Land and its Nemesis, 1845–9
  5. Political variety, spiritual department, 1850–69
  6. The Shaping of Irish Politics (1): The Making of Irish Nationalism, 1870–91
  7. The Shaping of Irish Politics (2): The Making of Irish Unionism, 1870–93
  8. From Conciliation to war of words, 1891–1914
  9. Modernising eire, 1834–1914
  10. The Union damaged, 1914–23
  11. Stability and Strife in Nineteenth-Century Ireland

Show description

Read more

Download Führung über das Reichsparteitagsgelände Nürnberg: by Verena Schmidt PDF

By Verena Schmidt

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Geschichte - Didaktik, notice: 1,0, Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Sprache: Deutsch, summary: Die vorliegende Seminararbeit behandelt die Schaffung des Reichsparteitagsgeländes in Nürnberg, wobei hier der Schwerpunkt vor allem auf ausgewählten Bauten liegen wird, ihrer ursprünglichen Planung und der Ausführung der Bauarbeiten. Ebenso wird auf den heutigen Zustand und die heutige Verwendung eingegangen.

Show description

Read more

Download Der Aufstieg des Unternehmens Rothschild: Strategie oder by Marie Wolf PDF

By Marie Wolf

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte - Sonstiges, be aware: 2,0, Universität Leipzig (Simon-Dubnow Institut für jüdische Geschichte und Kultur), Veranstaltung: Der Bankier als Diplomat - Das Haus Rothschild und die jüdischen Fragen des 19. Jahhrunderts, eleven Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Der Weg der Rothschilds zur größten Weltbank des 19. Jahrhunderts beginnt mit Meyer Amschel Rothschild, der in einer Familie der unteren Mittelschicht in der Frankfurter Judengasse aufwächst. Bereits nach wenigen Jahrzehnten sind die Rothschilds „der Finanzriese des Jahrhunderts nach 1815 (...) und bis in die 1880er Jahre hinein eine Klasse für sich“.
Der Erfolg des jüdischen Familienunternehmens führt schnell zu offener Kritik und Verunglimpfungen. Neben diversen Mythen, die sich schon früh um die Familie zu ranken beginnen, werden Misstöne und Neid insbesondere in Karikaturen des 19. und 20. Jahrhunderts sichtbar. Den Rothschilds werden Raffgier, Geiz, Diebstahl und sogar die absichtliche Manipulation politischer Entscheidungen vorgeworfen.
Der unvergleichbare Aufstieg des Unternehmens ist in der Tat etwas rätselhaft, aber vor allen Dingen bemerkenswert.
Diese Hausarbeit thematisiert die ersten Jahrzehnte des Unternehmens Rothschild, wobei die Frage im Mittelpunkt steht, ob der rasche Erfolg auf strategische Planungen oder zufällige Ereignisse zurückzuführen ist.
Anhand der Lebenswege der zwei Hauptakteure, Meyer Amschel und seinem Sohn Nathan Mayer, sowie exemplarischer, historischer Ereignisse und Besonderheiten des Unternehmens, soll dieser Frage nachgegangen werden. Um die einleitende Frage beantworten zu können, soll geklärt werden, was once unter „Strategie“ und „Zufall“ zu verstehen ist. Dies ist notwendig, weil es eine Vielzahl von Definitionen inbesondere für den Begriff „Zufall“ gibt. Die Definition von „Strategie“ im betriebswirtschaftlichen Sinn ist hingegen recht eindeutig.
Als „Strategie“ bezeichnet die Verfasserin daher ein approach von Regeln für unternehmerisch relevante Ursache-Wirkungszusammenhänge. Dazu gehören unter anderem Komponenten wie der Aufbau eine Unternehmungsführung, das schriftliche Festhalten von Unternehmensabläufen, die Rekrutierung von Arbeitskräften und die Bestimmung des Unternehmensgegenstandes.
Als „Zufall“ bezeichnet die Verfasserin unberechenbare und unvorhersagbare Ereignisse, die sich auf das Unternehmen auswirken. Als „Zufall“ wird außerdem alles bezeichnet, was once unter die Definition von „Strategie“ fällt.
Meyer Amschel Rothschild ist in bedeutendem Maße für die Entwicklung des Rothschildschen Unternehmens verantwortlich.

Show description

Read more

Download Lektionen des Alters: Kulturhistorische Betrachtungen by Helmut Bachmaier PDF

By Helmut Bachmaier

Der große Alternsforscher Helmut Bachmaier zieht in diesem Buch die Summe seiner Überlegungen zum Thema adjust. Analytisch, narrativ, informativ.

»Älter werden heißt: selbst ein neues Geschäft antreten; alle Verhältnisse verändern sich, und guy muss entweder zu handeln ganz aufhören oder mit Willen und Bewusstsein das neue Rollenfach übernehmen", schrieb Goethe in seinen »Maximen und Reflexionen". Darüber, wie dieses »neue Rollenfach" aussehen könnte, gibt es bergeweise Ratgeber oder Anleitungen. Dieses Buch will beides nicht sein. Im Gegenteil: Vorschriften, Kontrollen hält Bachmaier für kontraproduktiv. Sich gegen das modify zu stellen, es zu negieren im Sinne eines Jugendwahns ist ebenso falsch, wie es zu romantisieren, ohne die Beschwerlichkeiten überhaupt wahrzunehmen. Bachmaiers Konzept zielt hingegen auf Leichtigkeit, Entspanntheit, Mühelosigkeit. »Mach dir dein modify selbst!" könnte sein Leitspruch lauten. Vor allem aber können dabei Vergewisserungen über die Erfahrungsräume hilfreich sein, die Kultur-, Philosophie-, Kunst- und Literaturgeschichte zum Thema regulate zu bieten haben. Wie wurde jeweils modify gesehen, verstanden, bewertet? Welche Bedingungen lagen und liegen dem Altersbild zugrunde? Der Kulturgerontologe Bachmaier weiß: Älter werden bedeutet, sich täglich eine neue Aufgabe zu stellen. Und die kann jeder nur selbst finden.

Show description

Read more

Download Historical Dictionary of Medieval India (Historical by Iqtidar Alam Khan PDF

By Iqtidar Alam Khan

The medieval interval of Indian historical past is hard to outline in actual fact. it can be perceived because the lengthy section of India's transition from the traditional to the instantly pre-colonial instances. The latter interval may obviously be imagined beginning from Vasco da Gama's voyage around the Cape of excellent wish in 1498, or, however, the institution of the Mughal empire (1526). extra certainly notwithstanding, the renewed Islamic enhance into north India, approximately from one thousand A.D. onwards resulting in the increase of the Delhi Sultanate (1206), will be held to mark, in political and cultural phrases, the start of the medieval interval. For the aim of the old Dictionary of Medieval India, the interval from a thousand A.D. to 1526 A.D. can be thought of India's medieval instances. The turbulent background of this era is instructed in the course of the book's chronology, an introductory essay, a bibliography, and hundreds and hundreds of cross-referenced dictionary entries on key humans, historic geography, arts, associations, occasions, and different vital terms.

Show description

Read more

Download Ehe als soziale Praxis. Ein Überblick über die Untersuchung by Benjamin Nowak PDF

By Benjamin Nowak

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte - Allgemeines, be aware: 2,0, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Institut für Geschichte), Veranstaltung: Ehe als soziale Praxis, Sprache: Deutsch, summary: „Wer sich die Ehe vornimmt, handelt sich eine Welt ein. Die der Politik und der Ökonomie und die der Phantasie, die der Köpfe und die der Herzen“, konstatiert Caroline Arni ihre äußerst anregenden Untersuchungen über die "Krise der Ehe um 1900". Und in der Tat beschäftigt die Frage, wer wen warum oder warum auch nicht heiratet seit geraumer Zeit die Gesetzgeber, Literaten, Wirtschaftswissenschaftler und Vertreter der verschiedenen geistes- und sozialwissenschaftlichen Disziplinen.
Sich einen Überblick über die Thematik, die auf den ersten Blick als eine sehr einfache, weil allgegenwärtige erschien, zu verschaffen, dauerte ein reichliches Jahr, indem mehrere hundert Literaturtitel konsultiert wurden. Die Allgegenwart des Themas ist es schließlich auch, die eine Fülle von Zugängen anbietet. Sinnbildlich steht guy als Wanderer an einem Wegekreuz in weiter (Forschungs-) Landschaft: dutzende Wege führen zu dutzenden Sehenswürdigkeiten, doch keiner führt an allen entlang.
Einen Einblick oder, um bei der Metapher zu bleiben, einen ‚Reiseführer‘ zu bieten, ist das Anliegen dieser Arbeit. Selbstredend kann dabei kein Anspruch auf Vollständigkeit erhoben werden.

Die folgenden Ausführungen stehen dabei in einem weiteren Kontext: Der empirischen Untersuchung des Heiratsverhaltens bzw. der Eheschließungen in einer deutschen Großstadt gegen Ende des 19. Jahrhunderts, additionally in einer Zeit rasanten wirtschaftlichen Wachstums, der Urbanisierung, der massenhaften Migration und Mobilität. Es wird in diesem Gesamtkontext zu untersuchen sein, wer wen heiratete, das heißt, welche Determinanten das Heiratsverhalten bestimmten: Beruf, soziale Lage, Konfession, regulate sowie soziale und geografische Herkunft and so on. Darüber hinaus sollen neben diesen quantitativen auch qualitative Zugänge genutzt werden, um Ehe als soziale Praxis begreifbar zu machen. Die Literaturlage ist, wie bereits angedeutet, diesbezüglich sehr ergiebig.

Ziel ist es, einen umfänglichen Einblick einerseits in die Forschungslage und aktuelle Fragestellungen zu gewinnen, andererseits über theoretische und praktische Zugänge zur Thematik Anregungen für eigene Untersuchungen zu erfahren.

Show description

Read more

Download Letters from Tabriz: The Russian Suppression of the Iranian by Edward G Browne,Hasan Javadi PDF

By Edward G Browne,Hasan Javadi

In August 1907, whereas Iran was once within the throes of its Constitutional Revolution, Britain and Russia concluded a mystery contract to divide the rustic among themselves into zones of impact. In 1910 with the tacit aid of the British, Tsarist Russia occupied northwest Iran and violently suppressed the constitutional move in Tabriz, the northwestern urban which was once on the middle of the constitutional flow. The ferocity of the Russian profession took the leaders of the constitutionalists suddenly, and in desperation they cried out for aid to democratic nations.

Edward G. Browne used to be a pupil and professor at Cambridge collage who wrote The Persian Revolution and the four-volume Literary historical past of Persia. He supported the constitutionalists in observe and deed. Appalled by means of the British government’s acquiescence of the Russian atrocities in Tabriz, he attempted via letters to the editor, political lobbying, and the writing of pamphlets to mobilize public opinion to strength the British executive to intrude with Russia.

Letters from Tabriz is the booklet, ready through Browne, of the letters despatched to him by means of Iranian constitutionalist leaders describing, in rousing eyewitness money owed, the Russian atrocities in Tabriz. Its complete e-book was once stifled a result of Anglo-Russian partnership sooner than international conflict I, and it hasn't ever been released in English till now.

Show description

Read more
1 2 3 4 5 17